Die Polizei, dein Freund und Helfer?

Über tödliche Schüsse in Berlin-Friedrichshain

Ende Januar wurde in Berlin-Friedrichshain ein Menschenleben durch die Kugel eines Bullen beendet. Es ist 4 Uhr in der Früh, als der Mitbewohner der 33-jährigen Maria die Polizei alarmiert. Laut Presse gibt er an, von ihr bedroht worden zu sein. Als zwei Beamte am Ort eintreffen, befindet sich die Frau in ihrem Zimmer, die Tür ist zu. Die Bullen stürmen hinein und geben einen Schuss auf ihren Oberkörper ab. Sie ist sofort tot. Sie werden nachher erzählen, sie seien von ihr mit einem Messer bedroht worden. Continue reading „Die Polizei, dein Freund und Helfer?“

Drogen!

Basiert die Legalisierung oder Illegalisierung weniger auf einer staatlichen Fürsorge, als auf dem Erhalt und Stärkung ihrer Machtstrukturen?

Nehmen wir einmal an, dem Staat würde es wirklich um die Gesundheit seiner Bürger*innen gehen (abseits einer gesunden Arbeitskraft, die für den Staat wichtig ist). Dann stellt sich die Frage, warum man z.B. legal am Späti hochprozentigen Alkohol kaufen kann, man sich jedoch strafbar macht, wenn man eine Tüte Weed kauft. Also: warum sind manche Drogen illegal? Continue reading „Drogen!“

Alexa die Schließerin, deine beste Freundin

Über ein allgegenwärtiges smartes Gefängnis

Ein neues Gefängnis wird errichtet, unter freiem Himmel. Es ist human, hilfsbereit und freundlich. Die Gitterstäbe sind Fenster zu Informationen in der ganzen Welt, die Schließerin ist deine beste Freundin. Die Gefängnisierung der Gesellschaft schreitet voran, Systematiken des eingesperrt-Seins dehnen sich etwas modifiziert überall hin aus und verändern wie wir leben, was wir tun und wie wir Beziehungen führen. Die Smartifizierung des Lebens, also die Ausstattung unserer Umwelt mit Sensoren, die mit Computern verbunden sind, um die Daten auszuwerten und zu benutzen, heben Kontrolle und Fremdbestimmung auf eine neue Stufe. Continue reading „Alexa die Schließerin, deine beste Freundin“

Strafe muss sein?!

Bist du schon mal bestraft worden? Mit bösen Worten, Ignoranz oder Blicken? Was hat es bei dir ausgelöst? Bei mir hat es immer Trotzreaktionen ausgelöst. Wer meint, mir nur mit Ignoranz deutlich machen zu können, dass ich mich falsch verhalten habe, mit dem*r will ich sowieso nichts zu tun haben. Hier ist kein Verständnis ergo gemeinsame Veränderung möglich. Wer mich mit Blicken straft, wird nur zurück mit Todesblicken angeschaut. Trotz und Abkehr. Ich habe kaum Lust, mich dieser Ignoranz ein zweites Mal auszusetzen. Ich verweigere mich einer Bettelei um Verzeihung und Anerkennung meiner Buße. Ich wende mich ab. Genauso funktioniert auch das heutige institutionalisierte Strafsystem im Großen. Continue reading „Strafe muss sein?!“

Im Zweifel für den Aufstand

Warum von einem „anderen“ Zusammenleben träumen? Weil offensichtlich ist, wer die Verantwortung für die aktuellen weltweiten sozialen Konflikte trägt: der Kapitalismus und seine Verfechter*innen, als ein moderner Ausdruck der Herrschaft des Menschen über den Menschen. Dieser gesellschaftliche Zustand kann mit leidenschaftlichem Einfallsreichtum zum Stillstand gebracht werden. Es entsteht eine offene Feindschaft zwischen denjenigen, welche für die Ausbeutung, die Knechtschaft, die Unterdrückung stehen, und denjenigen, die genau diese Verhaltensweisen verneinen und überwinden wollen. Auch wenn letztere dies nur in kurzen flammenden Momenten ausdrücken. Die Gewalt, die bei jeglicher direkten Tat entstehen kann, und deren Ausmaß ist nicht das Ziel, sondern eine Variabel. Continue reading „Im Zweifel für den Aufstand“